Gezogene Zeit

//Gezogene Zeit

Gezogene Zeit

Die Anthologie „Gezogene Zeit“ wurde im Oktober 2017 vom Literarischen Verein der Pfalz herausgegeben. Hierin enthalten ist meine Kurzgeschichte „Vielleicht nicht weniger als mein Leben“.

 

Die neue Anthologie  „Gezogene Zeit“ des Literarischen Vereins der Pfalz  beschäftigt sich mit dem Thema Warten in seinen zahlreichen Facetten. Beim Warten beginnen die Minuten langsamer zu verrinnen, die Zeit scheint sich in die Länge zu ziehen. Bis sie allmählich in Vergessenheit gerät und der Wartende seinen vielschichtigen Gedanken nachgeht.

So wartet mancher hoffnungsvoll auf einen Freund, auf eine Möglichkeit der Selbstverwirklichung, auf ein Naturereignis, auf die Zugverbindung oder auf einen Kaffee, ein anderer Mensch wartet sehnsüchtig auf die Erlösung am Ende des Lebens. Hin und wieder wandelt sich ein ungeduldiges Warten in Gelassenheit.

„Gezogene Zeit“ ist die Jahresgabe 2017 des Literarischen Vereins der Pfalz. 45 Autorinnen und Autoren beteiligten sich an der Ausschreibung und beschäftigten sich auf höchst unterschiedliche und unterhaltsame Weise mit dem Thema. Ihre Werke wurden von einer Jury ausgewählt.

Meine in der Anthologie enthaltene Kurzgeschichte „Vielleicht nicht weniger als mein Leben“ handelt vom Thema Drogen und Freundschaft. In Ludwigshafen trifft die Kardiologin Cora auf einen früheren Freund aus ihrer Vergangenheit. Im Gegensatz zu Cora hat Joe es nicht geschafft, die Drogen hinter sich zu lassen. Cora macht ihm deutlich, dass er einen großen Anteil daran hatte, dass sie es geschafft hat, mit dem Alkohol und den Drogen aufzuhören. Sie will wissen, was sie für ihn tun kann, obwohl ihr bewusst ist, dass das, was er für sie getan hat, unbezahlbar ist.

Gezogene Zeit. Literarischer Verein der Pfalz e.V. (Hrsg.), Wellhöfer Verlag, Oktober 2017,
ISBN 978 3 95428 238 8
Zum Preis von Euro 12,00 in jeder Buchhandlung erhältlich, direkt beim Wellhöfer Verlag, bei amazon.de oder bei Thalia.de.

2017-11-29T11:03:16+00:00 Anthologien|