The Next Big Thing Blog Hop

//The Next Big Thing Blog Hop

The Next Big Thing Blog Hop

„The Next Big Thing Blog Hop“ ist eine weltweite Initiative von Autorinnen und Autoren, um ihre Internetseiten zu vernetzen und ihnen eine Möglichkeit zu geben, über ein aktuelles Projekt zu berichten. Alle Nominierten beantworten 10 Fragen zu ihrem nächsten Buch. Zusätzlich erwähnen sie die Person, die sie vorgeschlagen hat, und nennen selbst Autorinnen/Autoren, die als Nächstes die Fragen beantworten – so breitet sich die Initiative wie ein Schneeball im Internet aus.

Ich habe die Einladung von der Kollegin Ingrid Reidel erhalten; sie ist ein Feuerwerk an Kreativität. Dies lässt sich nicht zuletzt in ihrem einzigartigen Krimizimmer bewundern. Ingrids Fragen sind zu finden auf: www.krimizimmer.de.
Hier die 10 Fragen und meine Antworten:


Was ist der Arbeitstitel Ihres Buchs?

„Schoko-Leiche“

Woher kam die Idee für das Buch?

Ich lief durch die Straßen der Stadt, in der mein Krimi spielt. Plötzlich durchfuhr es mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel und der Handlungsstrang formte sich mit all seinen Figuren in meinem Kopf. Was sagen Sie? Blödsinn? Ja, allerdings!

Die Idee für diesen Krimi ist entstanden wie immer: an meinem Schreibtisch. Im Sinne eines Brainstormings entwarf ich 20 Ideen. Fünf davon konstruierte ich weiter und schrieb jeweils eine mehrseitige Inhaltsangabe, dachte mir die Handlungen und Figuren aus. Nach zwei Wochen Arbeit entschied ich mich für „Schoko-Leiche“.

Unter welches Genre fällt Ihr Buch?

Krimi im Genre „Freche Frauen“ gepaart mit Genuss, speziell Schokolade.


Wie lautet die Einsatzzusammenfassung Ihres Buches?

Als eine Kundin der Protagonistin Tanja ermordet wird, verhaftet die Polizei den Freund ihrer Tochter; jetzt muss Tanja den wahren Mörder finden.


Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?

Caroline Peters, die Hauptdarstellerin aus „Mord mit Aussicht“, könnte ich mir für die Rolle der Protagonistin Tanja sehr gut vorstellen.


Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?

Der Kriminalroman erscheint im Herbst 2014 im Verlag KSB-Media.


Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?

An dem ersten Entwurf des Manuskripts arbeite ich noch.


Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?

Ermittlerkrimis, ohne Kommissar, dafür mit Herz, Verstand und jede Menge Witz.


Was sonst über Ihr Buch könnte das Interesse des Lesers wecken?

Der Krimi soll den Leserinnen und Lesern Spaß machen. Die Sprache ist spritzig und frech. Und auch der leibliche Genuss kommt nicht zu kurz.


Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?

Ich nominiere eine Kollegin und einen Kollegen, mit denen ich in Kontakt stehe und die ich überaus schätze. Rita Hausen schreibt u.a. packende historische Romane und Krimis, in denen oft herausragende Figuren der Zeitgeschichte zu Protagonisten werden. In den spannenden Krimis von Jürgen Edelmayer spielen oft herrlich schräge Charaktere eine Rolle.

2017-09-30T11:08:39+00:00Sonstiges|